ZDF.de www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/

 
BAHN
Die Stolte-Umlaufbahn
 
Ein Stern namens Stolte
 
Kleinplanet trägt Namen des scheidenden ZDF-Intendanten
 
Beethoven hat einen, Einstein sowieso - und jetzt bekommt auch Dieter Stolte, scheidender Intendant des ZDF, seinen eigenen Stern. Entdeckt haben den Kleinplaneten die Astronomen Lutz Schmadel (Heidelberg) und Freimut Börngen (Jena).
 
von Hildegard Werth, 14.03.2002 [Archiv]
 
BOERNGEN UND SCHMADEL
Freimut Börngen u. Lutz Schmadel
  Viele Nächte verbringen die beiden auf der Suche nach jenen Geheimnis umwitterten Himmelskörpern, die seit Milliarden von Jahren zwischen Mars und Jupiter ihre Bahnen ziehen. Schmadel und Börngen forschen seit dem Mauerfall gemeinsam und entdeckten innerhalb weniger Wochen hunderte Planetoiden. Einen davon widmeten sie jetzt Dieter Stolte. »Ich hoffe, dass er Spaß daran hat. Immerhin hat er zumindest astronomische Unsterblichkeit erreicht«, lacht Schmadel.
Experten prüfen Vorschlag
Stolte - der Planet - trägt die Kennziffer 11508 und ist von der Nord- als auch von der Südhalbkugel aus zu sehen. Der Abstand zur Erde beträgt zwischen 225 und 400 Millionen Kilometer. Durch die Daten seiner Umlaufbahn schließen Wissenschaftler aus, dass Stolte 11508 jemals auf Kollisonskurs zur Erde geht. Ein Jahr auf Stolte dauert übrigens 4,64 Erdenjahre. Er soll einen Durchmesser von etwa 12 Kilometern haben, das Sendezentrum Lerchenberg fände bequem auf ihm Platz.
 
URKUNDE
Verbrieft: Die Stolte-Urkunde
  Bis der Planet auch wirklich anerkannt war, ging eine kleine Ewigkeit ins Universum: Seine Bahn musste genau vermessen werden, 14 Experten prüften den Vorschlag der Internationalen Astronomischen Union. Bekannt sind 37.500 nummerierte Kleinplaneten, von denen die meisten zwischen Mars und Jupiter um die Sonne rotieren. 3000 dieser Asteroiden tragen die Namen berühmter Persönlichkeiten. Einen Kleinplaneten kaufen kann man übrigens nicht.