DGPh-Preis für Wissenschaftsphotographie 2017


Für seine Arbeit „Astronomische Observatorien in Deutschland“ wird Jannis Wiebusch mit dem diesjährigen DGPh-Preis für Wissenschaftsphotographie ausgezeichnet. Der Preis wird für hervorragende Leistungen in der medizinischen und wissenschaftlichen Photographie verliehen und von der Sektion Medizin- und Wissenschaftsphotographie der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgelobt.

Wiebusch hat im Rahmen seiner Bachelorarbeit vier bedeutende Observatorien in Deutschland besucht und photographiert, darunter die TLS Tautenburg.

TLS

Photographie aus der ausgezeichneten Serie Astronomische Observatorien in Deutschland.
(Copyright: Jannis Wiebusch)